Seit 1994

  Ab 125€ frei Haus

  Nordbayerns größte Weinschule

  0911-7417141

Cirelli 

Pecorino Amphora BIO - 2021


Cirelli 

Pecorino Amphora BIO - 2021

Mehr zum Produkt "Pecorino Amphora BIO"

Dieser „natural-wine“ ist ein super Einstieg in dieses spannende Gebiet: freundlich und harmonisch! Als erstes saftig + kernig, dann entweichen fruchtige und vegitale Noten, die den Wein seine Vielfalt geben. Relativ klar und mit einer ungeschminkten aber sehr sauberen Fruchtnote macht der Wein nicht nur als Aperitif, sondern vor allem auch zum Essen viel Freude. Eine Meeresfrüchte-Pizza oder frittierte Minipulpo wären meine erste Wahl. Die Rebsorte Pecorino ist dem Trebbiano verwandt und wird hauptsächlich in den Marken und Abruzzen angebaut.

Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Abruzzen
Rebsorte: Pecorino
Geschmack: Weißwein - mittelkräftig und trocken
Laune: Für Freunde natürlicher Weine, Sommerwein, Trocken!!
Bio-Zertifikat: bio zertifiziert
Bewirtschaftung: Agricultura Bio Italia
Öko-Kontrollstelle: IT-BIO-006
Alkoholgehalt in vol.%: 13
Barrique: nein
Säure gr./L: 5,4
Restzucker gr/L: 0,0
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Abruzzen
Rebsorte: Pecorino
Geschmack: Weißwein - mittelkräftig und trocken
Laune: Für Freunde natürlicher Weine , Sommerwein , Trocken!!
Bio-Zertifikat: bio zertifiziert
Bewirtschaftung: Agricultura Bio Italia
Öko-Kontrollstelle: IT-BIO-006
Barrique: nein
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Erzeuger/Importeur oder verantw. Lebensmittelunternehmen: Azienda Cirelli la Collina Biologica SRL, Via Lago Isoletta 4, 65129 Pescara, Italien
Alkoholgehalt in vol.%: 13
Säure gr./L: 5,4
Restzucker gr/L: 0,0

Der Produzent: Cirelli

Francesco Cirelli ist ein aufstrebender Stern in den Abruzzen. Und seine Weine sind anders als das was für die Abruzzen typisch ist! 

Erst 2003, nach verschiedenen Stationen in der Weinbranche, beschloss Francesco, dass es an der Zeit war, Wein zu machen, und er begann mit der Suche nach einem Betrieb. Er entschied sich für die Abruzzen, weil er dort seine Wurzeln hat und sich in die heutige Farm „Cirelli“ verliebte, als er sie zum ersten Mal sah. Sein Ziel ist es, den echten und wahren Geschmack und die Seele des Terroirs herauszuholen. Auf Francescos kleinem Bauernhof koexistieren Weinreben mit Tieren, Getreide, Obstbäumen und Olivenbäumen.

Das Weingut befindet sich im Naturreservat Terre d'calanque, dessen Böden sehr lehmhaltig sind, jedoch ein sehr sandiger, armer Lehm mit einem wahnsinnig hohen Anteil an Kalk. Das gibt den Weinen eine gutes Säuregerüst, viele Aromen und viel Finesse und Eleganz.

Seit Beginn wird hier biologischer Weinbau praktiziert und eine nicht-interventionistischen Weinherstellung mit dem Ziel, die natürlichen Zyklen zu respektieren. Seit 2006 ist das Weingut Bio-Zertifiziert und strebt tendenziell immer mehr zu biodynamischen Methoden. 

Es ist ein kleines Weingut mit gerade mal 4 ha. Weinreben.

Cirelli arbeitet zudem immer mehr mit Terrakotta-Amphoren. Diese Anfora sind mit speziellen Edelstahlverschlüssen versehen, die die Oxidation verhindern und dafür sorgen, dass seine Weine frisch und lebendig bleiben. Natürlich wird immer spontan vergoren und ungeschönt abgefüllt.