Seit 1994

  Ab 125€ frei Haus

  Nordbayerns größte Weinschule

  0911-7417141

Fenocchio Giacomo 

Barolo "Bussia" - 2019


Fenocchio Giacomo 

Barolo "Bussia" - 2019

Mehr zum Produkt "Barolo "Bussia""

Ich mag ab und an klassische Weine, wie sie noch in der Mitte des letzten Jahrhunderts traditionell hergestellt wurden. Hier ist ein Barolo in diesem Stil. Fast 30 Tage auf der Maische und mit natürlichen Hefen vinifiziert, kommt der Wein für eineinhalb Jahre in größere Eichenholzfässer (35-50 hl) und anschließend in die Flasche. Dort reift ernoch ungefähr 3 Jahre reift, bis er in den Verkauf kommt. In der Nase verströmt er höchst angenehme Noten von Gewürzen, Unterholz, dunkle herbe Früchte wie Schlehe, Granatapfel aber auch etwas Pflaume und Holunderbeere. Im Gaumen wirkt er sehr persistent und geladen mit Tanninen. Aber der Wein ist auch noch extrem jung und benötigt Zeit. Gerade die traditionelle Herstellung und die Trauben aus der sehr anerkannten Großlage Bussia erfordern Geduld. 2019 ist gut, vielleicht sogar sehr gut und reiht sich in die traditionelle Art ein - intensiv, gute, reife Tannine, angenehmes Säuregerüst, kühle Frucht - langlebig. 

Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo
Geschmack: Rotwein - mittelkräftig und trocken
Laune: Klassiker, Trocken!!
Alkoholgehalt in vol.%: 14,5
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Verschlussart: Naturkorken
Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Piemont
Rebsorte: Nebbiolo
Geschmack: Rotwein - mittelkräftig und trocken
Laune: Klassiker , Trocken!!
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Verschlussart: Naturkorken
Erzeuger/Importeur oder verantw. Lebensmittelunternehmen: GIACOMO FENOCCHIO - AZIENDA AGRICOLA LOC. BUSSIA, 72 - 12065 MONFORTE D'ALBA (CN), Italien
Alkoholgehalt in vol.%: 14,5

Der Produzent: Fenocchio Giacomo

Die Azienda Agricola Giacomo Fenocchio hat ihren Sitz im Städtchen Monforte d’Alba inmitten der Piemontesischen Hügel, die den Kern der DOC Barolo bilden. Sie keltert ausschließlich Trauben aus den eigenen Weinbergen und kann dafür auf 14 ha Rebanlagen zurückgreifen, die in so bekannten Lagen wie „Bussia“, „Cannubi“, „Villero“ und „Castellero“ liegen. Diese vier Lagen in bester Süd-Ost- bzw. Süd-West-Ausrichtung unterscheiden sich in ihren Eigenschaften voneinander und haben doch eines gemeinsam: sie verfügen über ein besonderes Mikroklima, welches das Heranwachsen von Weinen mit ganz hervorragenden sensorischen Eigenschaften begünstigt.
Ganz im Sinne des Gründers der heutigen Azienda Agricola Giacomo Fenocchio werden die Weine bis heute nach alter Tradition mit langen Gärungs-, Lager- und Reifezeiten gekeltert. Ausgebaut in 30–50-hl-Holzfässern und verfeinert auf der Flasche entstehen so große Weine, die dem hervorragenden Ruf ihrer Heimat alle Ehre machen.