Seit 1994

  Ab 125€ frei Haus

  Nordbayerns größte Weinschule

  0911-7417141

Sizilien


Sizilien ist kein einfaches Pflaster für Wein. Es ist zugleich eines der größten Weinbaugebiete Italiens (mit weit mehr als 10% der Landesproduktion) und geschichtlich eines der bedeutendsten (strategische Lage). Leider aber bis heute stark von Korruption und zweifelhaften Geschäftsmodellen geprägt. Es haben sich einige große Weinimperien gebildet, die den Markt beherrschen und nur vereinzelt kreative, qualitätsorientierte Weingüter Platz lassen. Das Potential ist durchaus enorm, wenn man von der zunehmenden Trockenheit absieht. Vor allem spannende Bodenformationen und einige autochthone Rebsorten können den Weinfreund positiv überraschen. Vor allem Frappato, Nero d´Avola und Nerello sind die Vertreter, die Abwechslung und Eigencharakter bringen.

Wein von den Hängen des Etna geniessen mittlerweile Kultstatus. Und es gibt zahlreiche Gründe, die dies untermauern. Nur eines ist mir immer wieder klar geworden: die Weine sind nicht kommerziell. Sie sind nichts für Anfänger - die Guten sind extrem mineralisch, dezent fruchtig, fein ziseliert, elegant und nie laut - „komplizierte“ Kost, die es zu ergründen lohnt. Zudem sind - oft gerechtfertigt durch die geringen Erträge (nicht selten weniger wie 300ml Saft pro Rebstock), schwer zu bewirtschaftende Erde und ausschließlich Handlese - die Preise recht stolz. Aber es lohnt sich für Weinfreunde, die solche Eigenschaften geniessen und würdigen.

Sizilien ist kein einfaches Pflaster für Wein. Es ist zugleich eines der größten Weinbaugebiete Italiens (mit weit mehr als 10% der Landesproduktion) und geschichtlich eines der bedeutendsten (strategische Lage). Leider aber bis heute stark von Korruption und zweifelhaften Geschäftsmodellen geprägt. Es haben sich einige große Weinimperien gebildet, die den Markt beherrschen und nur vereinzelt kreative, qualitätsorientierte Weingüter Platz lassen. Das Potential ist durchaus enorm, wenn man von der zunehmenden Trockenheit absieht. Vor allem spannende Bodenformationen und einige autochthone Rebsorten können den Weinfreund positiv überraschen. Vor allem Frappato, Nero d´Avola und Nerello sind die Vertreter, die Abwechslung und Eigencharakter bringen.

Wein von den Hängen des Etna geniessen mittlerweile Kultstatus. Und es gibt zahlreiche Gründe, die dies untermauern. Nur eines ist mir immer wieder klar geworden: die Weine sind nicht kommerziell. Sie sind nichts für Anfänger - die Guten sind extrem mineralisch, dezent fruchtig, fein ziseliert, elegant und nie laut - „komplizierte“ Kost, die es zu ergründen lohnt. Zudem sind - oft gerechtfertigt durch die geringen Erträge (nicht selten weniger wie 300ml Saft pro Rebstock), schwer zu bewirtschaftende Erde und ausschließlich Handlese - die Preise recht stolz. Aber es lohnt sich für Weinfreunde, die solche Eigenschaften geniessen und würdigen.

2021
Barbazzale Rosso
Cottanera

Inhalt: 0.75 Liter (14,20 €* / 1 Liter)

10,65 €*
2021
Etna Bianco
Cottanera

Inhalt: 0.75 Liter (25,20 €* / 1 Liter)

18,90 €*
2021
Etna Bianco "di Sei"
Palmento Costanzo
Aus 90% Carricante mit 10 Catarratto, gewachsen auf vulkanischem Sandboden, teils steinig. Die in Einzelpfahlerziehung gesetzten Reben sind zwischen 30 und 100 Jahre alt! Es wird ohne viel Maischekontakt gearbeitet und der Wein ausschließlich in Edelstahl

Inhalt: 0.75 Liter (26,60 €* / 1 Liter)

19,95 €*
2018
Etna Rosso "Mofete"
Palmento Costanzo

Inhalt: 0.75 Liter (21,27 €* / 1 Liter)

15,95 €*
2017
Etna Rosso "nero di sei"
Palmento Costanzo
Der „Chateau-Wein“ von Costanzo. Aus den einheimischen Rebsorten Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio, die auf vulkanischem Boden dicht gepflanzt in der Buschform erzogen werden. Von bis zu 100 Jahre alten Reben wird ein sehr niedriger Ertrag gewonnen.

Inhalt: 0.75 Liter (27,87 €* / 1 Liter)

20,90 €*
2019
Etna Rosso "nero di sei"
Palmento Costanzo
Der „Chateau-Wein“ von Costanzo. Aus den einheimischen Rebsorten Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio, die auf vulkanischem Boden dicht gepflanzt in der Buschform erzogen werden. Von bis zu 100 Jahre alten Reben wird ein sehr niedriger Ertrag gewonnen.

Inhalt: 0.75 Liter (34,53 €* / 1 Liter)

25,90 €*
2016
Etna Rosso Contrada Santa Spirito Part. 466
Palmento Costanzo
Dieser Wein reizt mich bis zum Limit, er nervt die Geschmacksknospen aber streichelt zugleich sanft die Sinne. Selten habe ich Weine vor mir, die bedingungslos erwarten, daß man kennt woher sie kommen! Erst durch diesen Zusammenhang eröffnet dieser Wein u

Inhalt: 0.75 Liter (51,93 €* / 1 Liter)

38,95 €*
2019
Etna Rosso Diciassettesalme
Cottanera

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 €* / 1 Liter)

17,50 €*
2020
Il Frappato BIO
Occhipinti
Kennen Sie den Spruch: kein Wein für Anfänger? Kein Wein für Anfänger ist hier mehr als angebracht, auch wenn hohe Bewertungen für diesen Wein bei Parker, Suckling & Co sicher sind. Der Reiz von diesem Wein liegt in seiner exzentrischen Purheit. Vielleich

Inhalt: 0.75 Liter (37,20 €* / 1 Liter)

27,90 €*
2020
Merlot
Baglio Gibellina
Ein Schmeichler, rund und weich. Mit einer ganz zarten Restsüße, die nicht wirklich im Vordergrund steht, schmeckt dieser Wein zu fast allem! Er kann noch klassische Gerichte begleiten und paart sich aber besonders gut mit etwas kräftigern, würzigeren ode

Inhalt: 0.75 Liter (7,60 €* / 1 Liter)

5,70 €*
2022
Nero d´Avola
Vigneti Zabu
Viel beerige Frucht, kraftvoll würzig mit milder Säure. Hervorragend zu Fleischgerichten aber auch solo sehr trinkfreudig.

Inhalt: 0.75 Liter (7,73 €* / 1 Liter)

5,80 €*
2021
Nero d´Avola "16 Filari" BIO
Case Alte

Inhalt: 0.75 Liter (26,53 €* / 1 Liter)

19,90 €*
2022
Nero d´Avola BIO
Villa Carumè
Ein Wein mit einem modernen und eleganten Stil mit rubinroter Farbe und violetten Reflexen. Intensive Aromen von Brombeeren, Blaubeeren, Himbeeren mit zarten Lakritznoten. Die Tannine sind weich und zart. Ein angenehmer und ausgewogener Wein. Ein überrasc

Inhalt: 0.75 Liter (9,27 €* / 1 Liter)

6,95 €*
2019
Nero d´Avola Riserva "Antura" BIO
Maggio Vini
Der „Schwarze von Avola“ ist eine alte, einheimische Rebsorte Süditaliens, die vor allem auf Sizilien zu finden ist. Dieser Nero d´Avola ist überdurchschnittlich dunkel und komplex. Konzentrierte Beerenaromen (erinnert etwas an Primitivo) vermischen sich

Inhalt: 0.75 Liter (11,32 €* / 1 Liter)

8,49 €*
2022
Rosso Sicilia "Il Passo"
Vigneti Zabu
Das besondere an diesem Wein ist seine Herstellungsart. Sobald die Trauben reif sind, werden die traubentragenden Ruten durchgeschnitten. Am Stock fangen die Beeren an zu trocknen und verlieren bis zu 30% an Gewicht. Erst dann wird gelesen. Der Wein reift

Inhalt: 0.75 Liter (12,40 €* / 1 Liter)

9,30 €*
2022
SP68 Rosso BIO
Occhipinti
Occhpinti sp68

Inhalt: 0.75 Liter (24,60 €* / 1 Liter)

18,45 €*
2022
Syrah "Sera" (da Uve leggermente Appassite) BIO
Villa Carumè
Hier haben wir ein wenig die sizilianische Antwort auf Primitivo und Appassimento-Weine des Festlandes. Viel beerige Frucht, weich und dicht gewoben mit einem Anklang von Süße. Vor allem die fruchtige und mollige Arte am Gaumen lassen diesen Wein zum Lieb

Inhalt: 0.75 Liter (11,93 €* / 1 Liter)

8,95 €*