Seit 1994

  Ab 125€ frei Haus

  Nordbayerns größte Weinschule

  0911-7417141

Ansitz Waldgries 

Lagrein Mirell - 2022


Ansitz Waldgries 

Lagrein Mirell - 2022

Mehr zum Produkt "Lagrein Mirell"

Da glaubt man Lagrein zu kennen und stoßt auf diesen Wein. Hätte ich ihn nicht in einem offenen Flight von Lagrein probiert, ich wäre nicht so schnell darauf gekommen. Hier gelingt Christian etwas, was nur wenige seiner Kollegen schaffen: ein Lagrein mit modernem Touch. Damit meine ich die edle Art des Weines. Dieser Wein kann sich in die Riege von internationalen Top-Weinen einreihen. Feinwürzig, sehr edle dunkle Frucht, deutlich spürbares, bestes Holz vom kompletten Ausbau im Barrique. Im Vergleich zum Riserva von Waldgries ist er spannendender, pikanter, tiefgründiger aber moderner. Die kühle Frucht ist einfach nur großartig elegant, obwohl der Wein gut und gerne noch reifen kann. Da könnte man nun streiten, ob es schade ist, daß die typische Lagrein-Art hier etwas verändert wird, aber bei jedem Schluck zerbricht jeglicher Widerstand bei mir. Dieser Wein ist große Klasse und ich lege mir privat einige Flaschen in den Keller. 


Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Südtirol
Rebsorte: Lagrein
Geschmack: Rotwein - kraftvoll und trocken + Barrique
Laune: Statt Bier zum Grillabend, Zum festlichen Anlass, zu Rindfleisch
Alkoholgehalt in vol.%: 14,0
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Herkunftsland (aus:): Italien
Gebiet: Südtirol
Rebsorte: Lagrein
Geschmack: Rotwein - kraftvoll und trocken + Barrique
Laune: Statt Bier zum Grillabend , Zum festlichen Anlass , zu Rindfleisch
Allergiehinweis / Allergene Stoffe: enthält Sulfite
Alkoholgehalt in vol.%: 14,0

Der Produzent: Ansitz Waldgries

Eigentlich muss ich nicht viel zu diesem Weingut schreiben. Es zählt seit Jahrzehnten zu der absoluten Spitze in Südtirol, für Lagrein, Vernatsch und Rosenmuskateller. Mehr ist auch nicht erforderlich und bei der Größe von knapp zehn Hektar auch nicht machbar. An den auf Bozen blickenden Südhängen, den Ausläufern des Ritten, liegen malerisch und zum Teil sehr steil die Weinberge. Ein größerer Teil gehört zum DOC St. Magdalener, der nach einer Kapelle benannt ist, die auf einer Anhöhe über Bozen steht. Christian Plattner ist heute verantwortlich, sein Großvater erwarb vor fast einhundert Jahren das Anwesen. Was ich in den letzten Jahren probieren konnte war stets vom feinsten. Einzig die Tatsache, daß einige Riserva-Weine viel Zeit für die perfekte Reife benötigen, muss man aushalten.